Unser Schulkonzept

Ziel unserer Schule ist es, die Schüler durch vielfältige Lernanlässe Erfahrungen mit sich selbst und anderen machen zu lassen. Dabei sollen sie ihre eigenen Lernfortschritte positiv erfahren und ihr Selbstvertrauen und ihre Leistungsbereitschaft stärken. Deswegen werden nicht die individuellen Beeinträchtigungen der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt des unterrichtlichen Handelns gestellt, sondern ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten.
Voraussetzung dafür ist, dass sich alle am Schulleben Beteiligten in der Schule wohl fühlen. Dafür haben wir uns Schulregeln geschaffen.

Der Unterricht ist so gestaltet, dass jeder Schüler ausgehend von seinem Lernniveau und seinen Möglichkeiten dazulernen kann. Dies wird durch zusätzliche Differenzierungsangebote (Einzelförderung, verschiedene Niveaugruppen, …) erreicht. Für jeden Schüler wird ein individueller Förderplan erstellt.

Seit einigen Schuljahren nehmen wir am europäischen Schulfrucht-Programm teil.

Unser Schulkonzept

Unsere Schulregeln

In unserem Zusammenleben an der Schule ist Rücksichtnahme sehr wichtig. Jeder möchte sich in der Schule wohl fühlen und ungestört arbeiten können.

Deshalb beachte ich folgende Punkte:

  • Ich akzeptiere alle Mitmenschen in der Schule und bin freundlich. Gewalt ist keine Lösung. Wenn nötig, hole ich mir bei Konflikten Hilfe.
  • Ich achte die Privatsphäre anderer. Ich mache keine Fotos oder Videos von ihnen und achte ihr Eigentum.
  • Im Schulhof und im Schulgebäude achte ich darauf, dass kein Dreck und keine Beschädigungen entstehen.
  • Im Schulhof und im Schulgebäude schalte ich meine elektronischen Geräte aus und räume sie weg.
  • Im Schulhof und im Schulgebäude kaue ich keinen Kaugummi.
Unsere Schulregeln

Die Grundstufe

Die Grundstufe besteht aus jahrgangsgemischten Klassen.

Durch kleine Lerngruppen können optimale Lernbedingungen geschaffen werden.

Dies ermöglicht es uns, intensiv auf jeden einzelnen Schüler einzugehen und individuell entsprechend seines Lern- und Entwicklungsstandes, mit ihm arbeiten zu können.

In der Grundstufe wird nach einem rhythmisierten Tagesablauf unterrichtet.

Die Kernfächer Sprache und Mathematik haben täglich einen festen Platz im Stundenplan.

Wöchentlich findet für alle Schüler der Grundstufe Schwimmunterricht statt. Zweimal im Schuljahr findet eine Waldwoche statt.

Die Grundstufe

Die Hauptstufe

Die Hauptstufe umfasst die Klassenstufen 5 – 9 und bereitet die Schüler auf den Übergang Schule-Beruf vor. Wichtig dabei ist der Erwerb von Schlüsselqualifikationen, d.h. zum Beispiel das Verhalten anderen gegenüber, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein oder Durchhaltevermögen. Hierbei liegen die Schwerpunkte auf den Stufen 5 – 6 und 7 – 9.

Der Förderschwerpunkt der Stufen 5 – 6 liegt in der Grundlagenfestigung in den Kernfächern und auch der gezielten Förderung für eine eventuelle Rückschulung an die Regelschule. 

Durch zahlreiche Praktika wird in den Klassen 7 – 9 das praktische Lernen in den Mittelpunkt gestellt. Durch individuell ermittelte Kompetenzprofile (hamet 2, Profil-AC) werden die Stärken jedes einzelnen Schülers diagnostisch ermittelt und erleichtern so eine gezielte Förderung hinsichtlich der späteren Berufsfindung.

Die Hauptstufe